-Uwharrie Home-
-Eggert-Import Home-







 

Geschichte

Die Shaker waren eine religiöse Glaubensgemeinschaft im Nord-Osten der USA. Der Name wurde ihnen wegen ihrer Gesänge und rhythmischen Tänze verliehen, die sie bei ihren religiösen Versammlungen vollführten.
Shakermap Die erste Shaker-Siedlung wurde im Jahr 1779 in New York durch die Engländerin Ann Lee gegründet. Mit acht Anhängern war sie von Manchester nach Amerika ausgewandert um in Freiheit ihren Glauben zu praktizieren. Sie war arm, Analphabetin, besaß aber große religiöse Überzeugungskraft. Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Religion war der Glaube an ein zweites erscheinen Christi zusammen mit der Vorstellung von einer "höheren Stufe von Licht und Kraft".
                    (hier klicken)
Anders als die Quaker, lebten die Shaker zölibat und getrennt von Nicht-Gläubigen. Die Lebensordnung basierte auf einer sehr einfachen Philosophie, die sich um Gleichheit, Bescheidenheit, Bekenntnis und Glauben bemühte.
weiter >>>